roehlig_1
roehlig_slider_3
ZUR ÜBERSICHT

Aufträge anfragen, buchen und verfolgen.

KundeRöhlig Logistics GmbH & Co. KG

BrancheLogistik

FertigstellungJuli 2019

ServiceBenchmark-Analyse, Nutzererfassung & -analyse, Definition von Nutzeranforderungen, Customer Journey Maps, Bedienkonzept, Screendesign, Icon-Design, Styleguide, Mockups & Click-Dummies, Datenübernahme

Sie müssen dringend und spontan Waren verschicken? Benötigen Sie an einem Sonntag sekundenschnell ein Angebot? Dann können Sie die benutzerfreundliche Angebots- und Buchungs-App, an deren UI- und UX-Entwicklung BUSSE maßgeblich beteiligt war, künftig sowohl am Desktop als auch auf mobilen Endgeräten nutzen. Angebote für das Luftfracht- und Stückgutgeschäft sind ab sofort verfügbar: superschnell, supereinfach und in Sekundenschnelle.

Bei Röhlig war das Anbieten und Buchen von Fracht bisher nur auf analogem Weg möglich. Sie mussten Ihren zuständigen Ansprechpartner bei Röhlig kontaktieren, Ihr Vorhaben mitteilen und auf ein Angebot für Ihre Fracht warten. Dieses Angebot konnte dann telefonisch oder per E-Mail gebucht werden und die Fracht wurde versendet. Doch nun treibt Röhlig die Innovation in der Logistikbranche voran: Das neu gestartete Online-Portal kann sowohl von Mitarbeitern eines Unternehmens, das nicht in der Logistik tätig ist, als auch von einem Logistikprofi genutzt werden.

BUSSE Experience Design durfte bei diesem spannenden Projekt, das ohne eine bestehende digitale Plattform startete, von Anfang an dabei sein.

Die Ziele von Röhlig waren ganz klar: ein innovatives, individuelles und digitales Tool für Nutzer, die bisher nur analog unterwegs waren, in dem das Anbieten, Buchen und Verfolgen von Fracht so einfach wie möglich ist.

Deshalb haben wir in der Anfangsphase eine detaillierte Benchmark-Analyse durchgeführt. Dabei wurden mehrere Logistikportale auf Schwachstellen und gute Lösungen im Bedienprozess untersucht und diese Ergebnisse mit den Bedürfnissen von einfachen Mitarbeitern, die Waren von A nach B verschicken wollen, und denen von ausgebildeten Logistikexperten in großen Konzernen kombiniert. Die Prozessschritte beim Versand von Gütern auf dem See- und Luftweg wurden analysiert und in digitale Bedienschritte übertragen. Daraus wurden Nutzeranforderungen an das neue Portal abgeleitet und in einem ersten groben Bedienkonzept zusammengestellt.

Als weitere Grundlage für die Nutzeranforderungen dienten Kundeninterviews, aus denen verschiedene Nutzergruppen und User Stories abgeleitet wurden. In einer User Journey Map wurden die Aufgaben und möglichen Emotionen der Nutzergruppen an bestimmten Touchpoints ermittelt und daraus Verbesserungspotenziale abgeleitet.

Da Röhlig bisher nur ein rein manuelles Angebots- und Buchungssystem angeboten hatte, haben wir die gesamte digitale Customer Journey in einem User-/Screen-Flow-Diagramm zusammengestellt: An welchen Punkten kommt ein potenzieller Nutzer der digitalen Plattform mit der Seite in Kontakt, was passiert bei der Registrierung, über welche Kanäle wird der Kunde kontaktiert, wann muss welche E-Mail ausgelöst werden und wie wird der Nutzer wieder mit der Portalseite verknüpft, wenn sein Angebot erstellt wurde und gebucht werden kann.

Die erstellten Mockups wurden in einem einfachen Klick-Dummy für ein Smartphone zusammengefasst, um die Interaktion auf einem mobilen Gerät verständlicher zu machen und Verbesserungen abzuleiten.

Link zur Röhlig Website

Kontakt:

Evamaria Plehn
Teamlead UI / UX
+49 (0) 7308 811 499 77
hallo-ux@busse-design.com