roehlig_1
roehlig_slider_3
ZUR ÜBERSICHT

Aufträge quotieren, buchen & nachverfolgen

KundeRöhlig Logistics GmbH & Co. KG

BrancheLogistik

FertigstellungJuli 2019

LeistungsbereicheBenchmark-Analyse, Benutzererfassung & -Analyse, Definition User Requirements, Customer Journey Maps, Bedienkonzept, Screendesign, Icondesign, Styleguide, Mockups & Klickdummys, Datenübergabe

Müssen Sie spontan dringend Waren versenden? Benötigt man an einem Sonntag ein Angebot innerhalb von Sekunden? Dann kann in Zukunft die benutzerfreundliche Angebots- und Buchungs-App, bei der BUSSE maßgeblich in der UI und UX Entwicklung beteiligt war, auf einem Desktop oder Mobilgerät genutzt werden. Angebote für Luftfracht- und LCL-Geschäfte gibt es jetzt: superschnell, supereinfach und in Sekundenschnelle.

Bei Röhlig war das Quotieren und Buchen von Fracht bis jetzt nur auf analogem Wege möglich. Man musste seinen zuständigen Ansprechpartner bei Röhlig kontaktieren, ihm sein Vorhaben kommunizieren und auf ein Angebot zum Versenden seiner Fracht warten. Anschließend konnte dieses Angebot per Telefon oder Mail gebucht werden und die Fracht wurde versendet. Aber nun treibt Röhlig Innovationen in der Logistikbranche voran: das neu aufgesetzte Online-Portal lässt sich von logistikfremden Mitarbeitern eines Unternehmens genauso bedienen, wie von einem Logistik Profi.

BUSSE Experience Design durfte in diesem spannenden Projekt, welches ohne jegliche bestehende digitale Plattform gestartet ist, von den Kinderschuhen an mitwirken.

Die Ziele wurden seitens Röhlig ganz klar gesteckt: ein innovatives, individuelles und digitales Tool für Benutzer, die bisher nur analog unterwegs waren, in welchem das Quotieren, Buchen und Tracken von Fracht so einfach wie möglich ist.

So haben wir in der Startphase eine ausführliche Benchmarkanalyse durchgeführt. Etliche Logistikportale nach Schwachstellen und guten Lösungen im Bedienprozess untersucht und diese Ergebnisse mit den Bedürfnissen von einfachen Angestellten die Waren von A nach B versenden möchten und denen der ausgebildeten Logistikexperten in großen Konzernen auf einen gemeinsamen Nenner gebracht. Die Prozessschritte beim Versenden von Fracht über den See- und Luftweg wurden analysiert und in digitale Bedienschritte übertragen. Daraus wurden User Requirements an das neue Portal abgeleitet und in einem ersten groben Bedienkonzept zusammengetragen.

Als weitere Grundlage für die User Requirements dienten Kundeninterviews aus denen verschiedene Benutzergruppen und User Stories abgeleitet wurden. In einer User Journey Map wurden die Aufgaben und mögliche Emotionen der Nutzergruppen an bestimmten Touchpoints bestimmt und daraus Verbesserungspotentiale ermittelt.

Da Röhlig bisher nur ein rein manuelles Angebots- und Buchungssystem angeboten hat, haben wir die gesamte digitale Customer Journey in einem User/Screen Flow Diagramm zusammengetragen: An welchen Punkten kommt ein möglicher Benutzer der digitalen Plattform mit der Seite in Berührung, was passiert wenn er sich registriert hat, welche Kanäle werden genutzt um mit dem Kunden in Kontakt zu treten, wann muss welche E-Mail ausgelöst werden und wie wird der Benutzer wieder zur Portalseite verlinkt, wenn sein Angebot erstellt ist und gebucht werden kann.

Die erstellten Mockups wurden in einem einfachen Klickdummy für ein Smartphone zusammengefasst, um die Interaktion an einem Mobilgerät besser begreifbar zu machen und Verbesserungen abzuleiten.

Link zur Röhlig Webseite

Ihr Ansprechpartnerin:

Evamaria Plehn
Head of UI / UX Design
+49 (0) 7308 811 499 0
hallo-ux@busse-design.com